Zahnfüllungen

Neben der bewährten, ästhetisch unzulänglichen und gesundheitlich nicht unumstrittenen Amalgamfüllung gibt es moderne Werkstoffe, die über die letzten Jahrzehnte zu nahezu perfekten Füllungsmaterialien weiterentwickelt wurden.

Wir verarbeiten hochmoderne Kunststoffe, so genannte ,,mikrogefüllte Composites, die Ihrer individuellen Zahnfarbe angepasst werden, gesundheitlich unbedenklich und von hoher Lebensdauer sind.

Entscheiden Sie sich für diese Versorgung, berechnen wir Ihnen die Differenz zwischen der Kassenleistung und den tatsächlichen Kosten.

In bestimmten Situationen, etwa bei Zahnhalsdefekten, kommt eine besondere Art von Kunststoffen so genannte Compomere zum Einsatz.

Nicht bewährt haben sich Zemente und einfache Kunststoffe. Sie sind nicht stabil genug und entwickeln materialbedingt erneut Karies.

Das Optimum der Füllungstherapie sind labor-gefertigte Einlagefüllungen (,,Inlays).

Wir verarbeiten hierbei wahlweise exzellente Presskeramiken oder hochwertige biokompatible Goldlegierungen.

Neben gesundheitlicher Unbedenklichkeit und im Falle der Keramik optimaler Ästhetik (Farbe, Lichtbrechung, Einarbeitung individueller Merkmale) bieten Inlays ein Maximum an Haltbarkeit.

Der finanzielle Mehraufwand kann sich daher über die Jahre durchaus rentieren.

Gerne beraten wir Sie individuell über die für Sie optimale Füllungstherapie.

Amalgam

Composite-Kunststoff a)
Keramikinlay  b)

Goldinlay